Mukupiela oder mukupele Trommel / drum Chokwe , Angola

Holz, Tierhaut, Metall.
Die sanduhrförmige  Trommel ist aus einem Stück Holz gearbeitet
In der Öffnung am Mittelteil befindet sich eine Vibrationsvorrichtung,
die aus dem sich verjüngenden Hals einer Kalebasse besteht, welche mit der Schutzhülle
eines Spinnengeleges verschlossen ist und zur Veränderung der Stimmklangfarbe und Lautstärke dient.
Die Trommel ist mit abstrakten Mustern und mit menschlichen Gesichtern verziert,
die starke Ähnlichkeit mit den Masken der Chokwe besitzen.
Die mukupiela ist das wichtigste  Instrument im Trommelorchester am Hofe der Chokwe Oberhäupter. Sie  wird zusammen mit der Doppelglocke lupembe im Haus der ranghöchsten Frau des Herrschers aufbewahrt.
Zudem begleitete die Trommel den Herrscher auf seinen Reisen und kündigte sein Erscheinen an.
( vgl. Boone 1951 )
Ein sehr ähnliches Stück findet sich im Dept. Of Musical Instruments,1977.454.13
The Metropolitan Museum of Art New York.